§ 1 Geltungsbereich
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zwischen dem jeweiligen Obsthof und dem Auftraggeber (nachfolgend "Kunde", genannt) über den Kauf einer Patenschaft und den dazugehörigen Produkten.

§ 2 Aufgaben des Obsthofes
Der Obsthof verkauft Patenschaften an Obstbäumen, sowie Produkte rund um die Bäume. Die Bäume werden in die üblichen Arbeitsabläufe und Erntearbeiten des Obsthofes integriert. Die Eigentümer der Obsthöfe sind Gärtnermeister der Fachrichtung Obstbau und staatlich geprüfter Techniker für Obstbau und Obstverwertung und sichern zu, die Bäume nach bestem Wissen und Gewissen und zu behandeln, um wie für den gesamten Betrieb, so auch für die Baumpaten ein optimales Ergebnis zu erzielen.

§ 3 Zahlungsbedingungen
Der Kaufpreis wird sofort mit Bestellung fällig. Der Kunde kann den Kaufpreis per Überweisung bezahlen. Lieferungen innerhalb Deutschlands und in alle anderen EU/Nicht - EU – Länder erfolgt ausschließlich gegen Vorkasse.

§ 4 Eigentumsvorbehalt
Alle gelieferten Artikel und Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Obsthofes. Inhaber der Baumpatenschaft erhalten die Möglichkeit, den Ertrag ihres Baumes selbst zu ernten und werden über den Erntezeitpunkt so früh wie möglich benachrichtigt. Nach Ablauf dieses Zeitfensters besteht kein weiterer Anspruch auf Selbsternte. Stattdessen werden die Früchte im Rahmen der üblichen Obsternte mit abgeerntet und anschließend im Kühllager eingelagert. Die zugesicherten 20 kg Mindestmenge können danach vom Baumpaten bis zum Ablauf des Kalenderjahres (30.11.) abgeholt werden. Wegen der Größe des Obstlagers kann in diesem Fall nicht mehr zugesichert werden, dass der Baumpate Früchte erhält, die tatsächlich von seinem Baum stammen.

§ 5 Qualität
Baumfallend. D.h. die Früchte sind so, wie sie vom Baum geerntet werden und sind nicht nach Handelsklassen sortiert. Die Qualität kann von Baum zu Baum unterschiedlich sein, es besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Qualität.

§ 6 Laufzeit
Die Baumpatenschaft gilt für eine Saison und für die gewählte Apfelsorte. Sie beginnt zum gewünschten Termin und mit Eingang der Zahlung und endet mit Ablauf des Kalenderjahres am 31.12.

§ 7 Informationen zu der Patenschaften
Informationen zu den Patenschaften, zum Obsthof und zur Ernte werden immer auf dieser Seite rechtzeitig bekanntgeben. Apfelpatenschaft.de verschickt in unregelmäßigen Abstand einen Newsletter, der sämtliche aktuellen Informationen enthält. Dieser Newsletter wird auf dieser Seite innerhalb des Newsarchivs publiziert. Informationen zu den Patenschaften werden nur auf diesem Wege kommuniziert. Paten, die keinen Newsletter erhalten, können jederzeit unter dem Menüpunkt Kontakt Ihren Newsletter anfordern. Aufgrund unterschiedlicher technischer Gegebenheiten übernimmt Apfelpatenschaft.de keine Garantie für den Empfang des Newsletters oder anderer Informationen rund um die Apfelpatenschaften seitens des Patens oder Bestellers.

§ 8 Lieferung / Lieferzeiten
Lieferungen innerhalb Deutschlands erfolgen in der Regel innerhalb von 10 Werktagen nach Zahlungseingang. Lieferungen ins Ausland innerhalb von 14 Tagen.

§ 9 Gewährleistung / Haftung
Der Kunde wird ordnungsgemäß bei uns als Baumbesitzer registriert und erhält vom Obsthof ein Baumzertifikat über die Patenschaft und die Nummer seines Baumes. Für Bestellungen, die von Internet-Nutzern mit falschen Daten oder den Daten anderer Personen durchgeführt werden, kann und wird vom Obsthof keinerlei Verantwortung oder Haftung übernommen.

§ 10 Rückgaberecht
Die originalverpackte, unbeschädigte Ware kann innerhalb von 30 Tagen ab Eingang beim Empfänger zurückgegeben werden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Ware. Wir tauschen sie gegen ein anderes Produkt um oder erstatten den Kaufpreis zurück. Von der Rücksendung ausgenommen ist der Baum. Bis zu einem Warenwert von 49,- Euro trägt der Käufer die Rücksendekosten selbst. Bei Kaufbeträgen ab 49,- Euro trägt der Obsthof die Rücksendekosten.

§ 11 Reklamationen
Beanstandungen können innerhalb von 30 Tagen nach Empfang der Ware geltend gemacht werden unter gleichzeitiger Einsendung der Originalrechnung. Bei berechtigter Mängelrüge liefern wir nach unserer Wahl kostenlosen Ersatz oder bessern nach.

§ 12 Änderungen
Nachträgliche Änderungen bzgl. des Patennamens oder dem Wechsel der Baumsorte bei Erstellung und Versand eines neuen Urkundenzertifikates und/oder einem neuen Baumschild werden nach Eingang eines schriftlichen Auftrags und gegen eine Unkostengebühr von Euro 4,- vorgenommen, sofern nicht eine berechtigte Mängelrüge seitens des Käufers vorliegt.

§ 13 Stornierung
Im Falle einer Stornierung eines rechtskräftig zustande gekommenden Vertrags aufgrund einer ordentlichen Bestellung und/oder Zahlungseingang, ohne berechtigte Mängelrüge seitens des Auftraggebers, wird nach Rückerhalt des Zertifikates an den Versender eine Unkostengebühr von Euro 5,- für den Versand und die Produktion von Urkunden-Zertifikat und Baumschild in Rechnung gestellt.

§ 14 Datenschutz
Die für die Geschäftsabwicklung nötigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung verarbeitet. Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Bei Nichtzahlung des Kunden werden die Daten zum Zwecke des Inkasso- und Mahnverfahrens an ein Inkasso-Unternehmen weitergeleitet.

§ 15 Rechtswahl / Gerichtsstand
Es gilt deutsches Recht als vereinbart. Gerichtsstand ist Hamburg.

§ 16 Layout und Gestaltung
Geringe Veränderungen in Layout, Gestaltung oder Farbe bei den auf den Web-Seiten abgebildeten Produkten sind aus Produktionsgründen möglich. Dies hat jedoch keine Qualitätseinbussen zur Folge. Bei Bestellung akzeptiert der Kunde mögliche geringfügige Abweichungen zu den Abbildungen.

§ 17 Missbrauch / Falschangaben
Bei missbräuchlicher Nutzung dieses Online-Shops oder wissentlich gemachten Falschangaben (Bestellung auf fremde Namen), wird die Ermittlung des Verursachers in Auftrag gegeben und Strafanzeige erstattet. Für die Ermittlung des Verursachers wird bei jeder Bestellung die IP-Adresse des Users gespeichert.

§ 18 Teilnichtigkeit
Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

§ 19 Sonstiges
Es sollte jedem Käufer klar sein, dass es bei dem Erwerb einer Patenschaft von Obstbäumen in der Hauptsache um den ideellen Wert geht. Wir können pro Jahr keine feste Angabe zu den zu erntenden Früchten und dem daraus zu gewinnenden Produkten machen. Gärtnerei und ihre Produkte, also in diesem Fall Äpfel, unterliegen in starkem Ausmaß jahreszeitlichen und Witterungs-Einflüssen. Äpfel sind ein Naturprodukt mit saisonalen Unterschieden. Für Schäden an Früchten und Bäumen, die durch Schädlinge, schlechtes Wetter, Baumkrankheiten oder andere höhere Gewalt verursacht werden, kann keine Gewährleistung übernommen werden. Sollte ein Baum eingehen, so wird die Patenschaft auf einen anderen Baum derselben Sorte übertragen.

SITE MAP